01 Okt

»Wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen«

Am 29. Oktober beginnt der kostenlose Onlinekurs der Rosa-Luxemburg-Stiftung »Wie wir lernen, Kämpfe zu gewinnen« mit der langjährigen Gewerkschafterin und Organizerin Jane McAlevey.⚡️

»FBB – Forschung und Bildung in Bewegung« ist dabei eine Kursgruppe in Wien für einen Austausch rund um das Webinar zu koordinieren.

Sandra Stern (FBB/Bureau für Selbstorganisierung) hat ja gerade mit Kollegen ein Handbuch zum Thema im VÖGB Verlag veröffentlicht: www.organizing.at

Im Kurs werden #Organizing-Methoden behandelt: das reicht von der Identifizierung der für Arbeitskämpfe relevanten Personen, wie man Mehrheiten erlangt und Anliegen sowohl am als auch außerhalb des Arbeitsplatzes zu einer kollektiven Strategie kombiniert. Der Kurs richtet sich auch an Aktive in #SozialenBewegungen.

In der Deutschland sind übrigens Aktive und Hauptamtliche aus #Gewerkschaft IGM, ver.di, GEW, aber auch Aktivisten von #FridaysForFuture oder „#DeutscheWohnenEnteignen“ in Berlin für die Lectures angemeldet.👌

Auch in #Wien haben sich schon Aktivist*innen und Aktive aus sehr Unterschiedlichen bereichen angemeldet.🙌

👉Weitere Infos und Anmeldung für Interessierte über die RLS: https://www.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/ELDFI/;
👉Wenn ihr angmeldet seid, könnt ihr euch gerne melden, so ihr an einem Austausch interessiert seid und etwa den Kurs gemeinsam schauen wollt.

Im Promo-Video zum sehen Sara Nelson, Vorsitzende der Gewerkschaft der Flugbegleiter*innen (Association of Flight Attendants, AFA-CWA).👇

05 Jul

Handbuch: Organizing mit BetriebsrätInnen – Unsere Anliegen im Betrieb durchsetzen

Das Handbuch »Organizing mit BetriebsrätInnen. Unsere Anliegen im Betrieb durchsetzen« erscheint in der Reihe Praktische Gewerkschaftsarbeit des VÖGB/AK und kann ab Juli 2019 hier kostenlos bestellt werden.

Dieses Skriptum ist für die Verwendung im Rahmen der Bildungsarbeit des Österreichischen Gewerkschaftsbundes, der Gewerkschaften und der Kammern für Arbeiter und Angestellte bestimmt.

Näheres zum Buch und die Lernmaterialien finden sich auf der von Forschung und Bildung in Bewegung herausgegebenen Website www.organizing.at.

08 Jan

Dürfen wir vorstellen? Das Bureau für Selbstorganisierung!

Veränderung braucht Selbstorganisierung. Deshalb haben wir uns zusammengefunden und das »Bureau für Selbstorganisierung« ins Leben gerufen. Unsere Zugänge sind unterschiedlich, gemeinsam halten wir Selbstermächtigung für den wesentlichen Schlüssel. Mit dem Bildungs- und Trainingsprogramm »Organise for Change« wollen wir Menschen bei der Umsetzung von sozialem Wandel unterstützen: mit Werkzeugen und Methoden für Kampagnen, Mobilisierung, Arbeit in Großgruppen oder nachhaltigen Aktivismus. Schon im Sommer 2018 soll es damit losgehen.
Neben Sandra Stern und Rainer Hackauf im Team mit dabei Julia Schriffl, Alexandra Strickner und Philipp Sonderegger als beratende Person. Weitere Informationen unter www.selbstorganisierung.at.

Kontakt:
bureau@selbstorganisierung.at

22 Feb

Seminare zum Thema »Organizing for Change«

Mit neuen »Organizing« Ansätzen versuchen nordamerikanische Gewerkschaften seit rund 20 Jahren sich zu erneuern, um ihrem Mitgliederschwund effektiv entgegenzuwirken. Seit rund 10 Jahren hat »Organizing« auch bei Gewerkschaften im deutschsprachigen Raum Einzug gehalten.

»Organizing« meint gewerkschaftliche Strukturen im Betrieb aufbauen bzw. stärken und durch zeitlich begrenzte Kampagnen gemeinsam mit den Beschäftigten konkrete Verbesserungen im Betrieb oder in einer Branche erzielen – nicht zuletzt solche, die als schwer organisierbar gelten. Kurz gesagt: Mit »Organizing« lernen wir Druck aufbauen durch Beteiligung und Mobilisierung – ausgehend von den Anliegen der Beschäftigten.

Die Spezialangebote richtet sich an jene, die gemeinsam mit ihren KollegInnen etwas bewegen wollen. Im Seminar wird das Organizing-Konzept kennengelernt und sich damit beschäftigt, wie KollegInnen aktiviert werden können. Einzelne Organizing-Elemente werden erprobt und wie sie in der täglichen Betriebsratsarbeit sowie in Gewerkschaftskampagnen eingesetzt werden können.

Basisseminar:
• Kennenlernen des Organizing-Konzeptes und der wichtigsten Werkzeuge
• Übertragen und Anwenden der Organizing-Werkzeuge auf den eigenen Betrieb oder Kontext
• Üben von aktivierenden Gesprächssituationen mit Beschäftigten
• Entwicklung eines Kampagnenplans
• Stärkung der betriebsrätlichen und gewerkschaftlichen Interessensvertretung

Auf Anfrage werden auch Seminare für Fortgeschrittene angeboten, sowie Beratung und Begleitung für konkrete Kampagnenplanung und strategische Mitgliedergewinnung.

Trainerin:
Sandra Stern, war in den vergangenen Jahren in verschiedenen Organizing-Kampagnen in den USA, Deutschland und Österreich aktiv. Aktuell arbeitet sie für die Anlaufstelle zur gewerkschaftlichen Unterstützung UNDOKumentiert Arbeitender und hält Organizing-Seminare für BetriebsrätInnen und GewerkschafterInnen.

Kontakt:
office@forschung-bildung-bewegung.at